Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Startseite [Accesskey 0] Gemeinde Hausen

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Leben in Hausen » Handel & Gewerbe » Preisübergabe zur Bürgerbefragung im Rahmen des Energienutzungsplans 

Preisübergabe zur Bürgerbefragung im Rahmen des Energienutzungsplans


Bereits Ende November letzten Jahres wurde den Bürgern der Gemeinde Hausen das Vorhaben Energienutzungsplan vorgestellt. In diesem Rahmen wurde eine Bürgerbefragung zum Energieverbrauch durchgeführt. Begleitet wurde die Befragung durch ein Preisausschreiben, bei dem es attraktive Preise zum Energiesparen zu gewinnen gab. Die glücklichen Gewinner dürfen sich u.a. über eine besonders energieeffiziente Umwälzpumpe für die Heizungsanlage freuen. Bis zu 90% Strom kann hierdurch für die Verteilung der Wärme im Haus eingespart werden. Des Weiteren gab es Solarrucksäcke, -Taschen und -Powerbanks zu gewinnen. So können die Gewinner nun unterwegs ihre Laptops, Tablets und Handys mit der Kraft der Sonne aufladen. Darüber hinaus darf sich ein Gewinner über programmierbare Heizungsthermostate freuen. Damit kann jede Menge Heizenergie eingespart werden - geleichzeitig können diese als automatische Klimaanlage benutzt werden. Als Trostpreise wurden Strommessgeräte verlost. Insgesamt drei glückliche Gewinner erhalten diese Geräte, mit dem sie sich nun auf die Suche nach Stromfressern im Haushalt machen können.
Die Erstellung des Energienutzungsplans ist darüber hinaus im vollen Gange. Im Rathaus wurde der Stand des Wärmekatasters sowie der Solarkataster vorgestellt. Der Solarkataster soll in Kürze von jedem Bürger einsehbar sein. Damit lässt sich die Eignung des eigenen Daches für Solarthermie- und Photovoltaikanlagen ablesen. Weitere Informationen hierzu erhalten interessierte Bürger demnächst auf der Homepage der Gemeinde. Der Energienutzungsplan soll gegen Ende des Jahres fertiggestellt werden. Viele weitere wichtige Themen, wie z.B. das Einsparpotenzial in der Straßenbeleuchtung, die Möglichkeiten für Nahwärmenetze, oder die Potenziale für Erneuerbare Energien werden in den kommenden Monaten noch vom ausführenden Büro EVF - Energievision Franken GmbH aus Bamberg bearbeitet werden. Die Erstellung des Energienutzungsplans wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit einem Zuschuss in Höhe von 70% gefördert. Viele weitere Tipps und Events zum Energiesparen und zu ausführenden Handwerksbetrieben in der Region können auch beim Klimaschutzmanager des Landkreises Forchheim eingeholt werden. Die Kontaktdaten sind auf der Homepage des Landratsamtes zu finden. (Deuerling/EVF)



Von links nach rechts: Herr Bigge (Landratsamt Forchheim Klimaschutzmanager), Herr Gößwein, 1. Bürgermeister Zimmer, Herr Pfüller, Herr Deuerling (Energievision Franken), Herr Kupfer, Frau Bräuning


nach oben  nach oben

Gemeinde Hausen
Heroldsbacher Str. 51 | 91353 Hausen | Tel.: 0 91 91 / 73 72 - 0 | info@hausen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung